Hanna Fiedler

Hanna Fiedler

Autorin, Ghostwriterin, Hörbuchsprecherin, psychosoziale Beratung, Lehrtrainerin, Begleitung pflegender Angehöriger

Foto: rossart e.U.

Angebot:

Themen:

  • Sozialmotivierte Anliegen
  • Von A wie “Aussteigen” über
  • P wie “Politik bis
  • Z wie “Zuagrast”
  • Frauenthemen
  • LGBTQ-Themen
  • Lernen
  • Systemische Verstrickungen
  • Gewalt und Missbrauchserfahrungen

Genre:

  • Memoiren und Biografien
  • Selbsthilfe
  • Humor
  • “How to” – Expertisen
  • Metaphern
  • Frauenliteratur

Und außerdem mache ich:

  • Drehbuch für Autorenlesungen
  • Drehbuch für Sprechen des eigenen Hörbuches
  • Drehbuch für Podcast für

Und ich verwandle auch dein/Ihr Buch gerne in ein Hörbuch

Worte sind Puzzlesteine für :

# Erlebnisse  # Anliegen  # Geschichten

Wenn unser ganzes Leben schon eine riesige Schachtel Puzzlesteine aus vielen verschiedenen Bildern ist, macht es unheimlich viel Spaß, diese zusammenzusetzen und in verschiedenen Büchern neue Bilder zu gestalten.

Und da jeder Mensch in seinem Leben unendlich viele Erlebnisse hat, die es wert sind, erzählt zu werden, helfe ich gerne dabei, dies zu tun.

Sie haben die Geschichten und ich die Struktur und das Wissen, wie aus Ihren Worten und Ihren Erzählungen ein Werk entsteht, das Lesern ein Schmunzeln entlockt, eine Träne entwischen lässt, oder einfach nur ein herzhaftes Lachen provoziert.

Mehrwert, den man mit mir mit bucht:

  1. Psychosoziale Begleitung während der gesamten Zusammenarbeit:

Also keine Scheu auch vor herausfordernden Erinnerungen, belastenden Tatsachen und Beleuchten von schwierigen Lebenssituationen.

  1. Erfahrung in den Bereichen:
  • Begleitung von (pflegenden/betreuenden) Angehörigen Schwerpunkt Demenzdiagnose
  • Begleitung von Lernwilligen, die eine Blockade am Wissenserwerb hindert.

Begleitung von Frauen mit Gewalt- und/Missbrauchserfahrungen rituell, kulturell, spirituell, …)

Beschreibung

Susanne ist ein Kind, das die Erwachsenenwelt als einen interessanten und spannenden Ort wahrnimmt, in dem es klüger sein dürfte, den Schein dem Sein vorzuziehen. Sie ist ein Kind der Babyboomer-Generation, wurde als „Absprungkind“ geboren und erfährt so schon früh, dass die „Erwachsenen“ in ihrer Umgebung immer nur “ihr Bestes“ wollen. Wer, was und vor allem wie erreichen möchte, erzählt das neue Menschenkind. Sie verhält sich also angepasst und ruhig und lernt, was zu tun ist, um andere Menschen zufriedenzustellen. Sie lernt aber auch noch viel mehr! Vieles überraschend anders, als man es sich vorstellt … Wie Susanne es schafft, aus der Rolle einer jungen Frau, die gelernt hatte, ihr Bestes zu geben, zu einer Person zu werden, die auch manchmal „Finger weg!“ ruft, wenn wieder jemand genau das von ihr verlangt, wird in diesem Buch mit dem Augenzwinkern beschrieben, das man von der Autorin gewohnt ist. Ein Roman für Frauen, die das Abenteuer wagen wollen, gemeinsam mit der Protagonistin neue Wege zu finden, das eigene Dasein selbstbestimmt zu gestalten.